Download e-book for iPad: Alter(n) als ‚Gesellschaftliches Problem‘?: Zur by Gertrud M. Backes

By Gertrud M. Backes

ISBN-10: 3322895831

ISBN-13: 9783322895837

ISBN-10: 3531129716

ISBN-13: 9783531129716

(Bedingungen, Bedeutung, Ausprägung) und damit des Wechselverhältnisses von Alter(n) und Gesellschaft. Während sich die gesellschaftlichen Dimensionen des Alter(n)s, seine Bedeutung fur Gesellschaft, neben der individuellen und sozialen Alter(n)sproblematik, praktisch bereits sehr stark entwickelt haben dürften (vgl. Kap. five, 6), bleibt Gerontologie als Disziplin primär auf Fragen des individuellen und sozialen Alter(n)s konzentriert. Die öffentliche, politische, insbesondere sozialpolitische Diskus­ sion auf der einen Seite und wissenschaftliche Bearbeitung durch die vorherrschende Gerontologie auf der anderen Seite scheinen sich wenig zu entsprechen. Soziologie als diejenige wissenschaftliche Disziplin, die sich explizit und originär mit dem Wechselverhältnis von Mensch und Gesellschaft befaßt, die damit auch das Wech­ selverhältnis von Alter(n) und Gesellschaft reflektieren müßte, ist nicht automatisch vor dieser Verzerrung der Perspektiven gefeit Allerdings kann von ihr - gemäß ihrer in step with­ spektiven und ihres Gegenstands -erwartet werden, daß sie nicht nur die gesellschaft­ liche Problematik in ihrer Komplexität erkennt und beschreibt, sondern diese auch in ein weiterfuhrendes gesellschaftstheoretisches Konzept einzubetten weiß. In diesem Sinne ist Alter(n) als Herausforderung an die soziologische Theorie (nicht [nur] die gerontologi­ sche) zu verstehen (vgl. auch Kohli 1988; 1990). Inwiefern diese Herausforderung bis­ lang angenommen worden ist, und wo sich dazu Ansatzpunkte bieten, wird im folgenden Kapitel three untersucht. three. Soziologische Perspektiven auf Alter(n) und Gesellschaft "Eine soziologische Theorie des Alters und des Alterns ist . . . eine intellektuelle Aufgabe, die sich jeweils neu stellt.

Show description

Read or Download Alter(n) als ‚Gesellschaftliches Problem‘?: Zur Vergesellschaftung des Alter(n)s im Kontext der Modernisierung PDF

Best german_12 books

New PDF release: Pathologie des Nervensystems VI.C: Traumatologie von Hirn

Die traumatischen Schäden von Gehirn und Rückenmark werden in den drei aufeinanderfolgenden Bänden (Band 13/VI A bis C der Speziellen Pathologischen Anatomie) umfassend behandelt. used to be auch dieses Werk auszeichnet,sind u. a. drei übergreifende Besonderheiten: 1. Die systematische Darstellung der wichtigeren traumatisch-bedingten Schäden von Hirn und Rückenmark, geordnet nach Topologie und Pathogenese.

Prof. Dr. med. R.-D. Treede (auth.), Prof. Dr. Ralf Baron,'s Praktische Schmerzmedizin: Interdisziplinäre Diagnostik – PDF

Der Weg vom Symptom zur Diagnose ist in der Schmerztherapie eine entscheidende part in der Behandlung des Patienten. Alle Ärzte, die Patienten mit chronischen Schmerzen behandeln müssen, finden in der three. Auflage des Buches klare Empfehlungen zu deren Versorgung:Grundlagen der Schmerztherapie: Konzepte, Entstehung der Chronifizierung u.

Extra resources for Alter(n) als ‚Gesellschaftliches Problem‘?: Zur Vergesellschaftung des Alter(n)s im Kontext der Modernisierung

Example text

E. ohne interdisziplinäre Bearbeitung und ohne Anwendungsbezug der Gerontologie kaum sinnvoll zu thematisieren. 2 Gerontologische Perspektiven auf Alter(n) und Gesellschaft Themenkonjunkturen gerontologischer Perspektiven seit den 1950er Jahren- ein kurzer Abriß Gerontologische Themen, Fragen und Erkenntnisse entwickeln sich - wie sozialwissenschaftliche überhaupt - untrennbar in Zusammenhang mit den gesellschaftlichen Entstehungsbedingungen und dem soziahistorischen Kontext der jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin.

Die in dieser Zeit erfolgende Öffnung der Gerontologie fur die Soziologie und umgekehrt der Schritt von Soziologie in die Gerontologie sind Voraussetzung fur die Umsetzung von Interdisziplinarität der Gerontologie. (b) Sozio-demographische und gesellschaftlich strukturelle Gründe: • In dieser Zeit werden die ersten Ansätze der später als Strukturwandel des Alter(n)s (Tews 1990) beschriebenen Veränderungen augenscheinlich: Das sogenannte Alter beginnt sich in seiner zeitlichen Begrenzung aufzulösen; immer mehr Menschen werden immer älter ("Hochaltrigkeit"); die Anzahl der vorzeitig aus dem Erwerbsleben Ausscheidenden steigt ("Verjüngung" des Alters und "Entberuflichung").

Der Bereich Alter(n) ist aus meiner Sicht ein typisches Beispiel fiir Fragen, Themen und Probleme, die in sich multidimensional angelegt sind und nur durch diesen Zugang aus verschiedenen, sich ergänzenden und integrierenden Fachdisziplinen qualifiziert und angemessen zu erschließen sind. Die disziplinäre Schwerpunktsetzung hat sich dabei am konkreten Inhalt der Fragestellung auszurichten. Eher individuell-psychologische Fragen des Alter(n)s sind ohne psychologischen Zugang kaum zu bearbeiten, eher gesellschaftliche Fragen des Alter(n)s hingegen nicht ohne soziologischen Zugang.

Download PDF sample

Alter(n) als ‚Gesellschaftliches Problem‘?: Zur Vergesellschaftung des Alter(n)s im Kontext der Modernisierung by Gertrud M. Backes


by Jason
4.0

Rated 4.32 of 5 – based on 43 votes