Androgene I - download pdf or read online

By H. E. Voss (auth.), Dr. Hermann E. Voss, Professor Dr. G. Oertel (eds.)

ISBN-10: 364280666X

ISBN-13: 9783642806667

ISBN-10: 3642806678

ISBN-13: 9783642806674

Die in der chemischen, biologischen, physiologisch-pharmakologischen und klinischen Literatur zeitlich und räumlich weit verstreuten Beobachtungen und experimentellen Ergebnisse ließen eine Berücksichtigung der Entwicklung der Androgenforschung geboten erscheinen, die von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart reicht und in keinem ihrer Teilgebiete als abgeschlossen be­ trachtet werden kann. Der weite Umfang des Tatsachenmaterials aus sehr verschiedenen Disziplinen der naturwissenschaftlichen und medizinischen Forschung machte eine Auf­ teilung unter einer größeren Zahl von Fachgelehrten und die Verteilung ihrer Beiträge auf 2 Bände notwendig, die beide über ein eigenes Namen- und Sach­ check in verfügen. Der vorliegende 1. Band enthält, außer der allgemeinen Einleitung und einem kurzen Rückblick auf die bisherige Entwicklung der Androgenforschung, die grundlegenden Kapitel über die physiologische und experimentelle (pharma­ kologische) Regelung der Androgenproduktion im Organismus, die Chemie der Androgene, ihre Beziehungen zu den anderen endokrinen Drüsen und die Dar­ stellungen einer großen Reihe biologischer Vorgänge, bei denen das Eingreifen der Androgene eine mehr oder weniger entscheidende Rolle spielt. Die Auswahl dieser Schilderungen und kritischen Besprechungen gewähr­ leistet, wie wir glauben, daß nicht nur der Hormonspezialist, sondern weite Kreise der biologischen, der veterinär-medizinischen und besonders der human-medi­ zinischen Forschung und Praxis auf ihre Rechnung kommen dürften.

Show description

Read Online or Download Androgene I PDF

Best german_12 books

Pathologie des Nervensystems VI.C: Traumatologie von Hirn - download pdf or read online

Die traumatischen Schäden von Gehirn und Rückenmark werden in den drei aufeinanderfolgenden Bänden (Band 13/VI A bis C der Speziellen Pathologischen Anatomie) umfassend behandelt. was once auch dieses Werk auszeichnet,sind u. a. drei übergreifende Besonderheiten: 1. Die systematische Darstellung der wichtigeren traumatisch-bedingten Schäden von Hirn und Rückenmark, geordnet nach Topologie und Pathogenese.

Read e-book online Praktische Schmerzmedizin: Interdisziplinäre Diagnostik – PDF

Der Weg vom Symptom zur Diagnose ist in der Schmerztherapie eine entscheidende part in der Behandlung des Patienten. Alle Ärzte, die Patienten mit chronischen Schmerzen behandeln müssen, finden in der three. Auflage des Buches klare Empfehlungen zu deren Versorgung:Grundlagen der Schmerztherapie: Konzepte, Entstehung der Chronifizierung u.

Additional resources for Androgene I

Example text

PMS wirkt nach EVANs u. Mitarb. wie ein HVL-Extrakt mit zwar überwiegender FSH-Wirkung, aber auch deutlicher ICSH-Wirkung. Sowohl die chemische Zusammensetzung als auch die biologische Wirkung lassen die verbreitete Meinung, daß PMS ein einheitliches Hormon sei, nicht gesichert erscheinen. RAAcKE, LosTRoH, BODA u. LI (1957) konnten durch Zonenelektrophorese auf Stärke aus 2 vorgereinigten Gonadotropinzubereitungen von PMS mit einer Wirksamkeit von 950 bzw.

Tabelle 4a. Zusammensetzung der Aminosäuren im JOBH aus Schafshypophysen (nach WARD u. , 1969) Aminosäuren Lysin . . Histidin . . Arginin . . Asparaginsäure Threonin Serin . . . Glutaminsäure Prolin . Glycin. Alanin Cystin . Valin. Methionin Isoleucin Leucin Tyronin. Phenylalanin . Reste in Mol/100 Mol Aminosäuren 6,0 2,6 4,8 5,3 7,3 6,7 6,8 12,5 5,8 7,1 9,7 6,4 3,4 2,9 6,1 3,3 2,7 In den bisherigen Ausführungen sind fast ausnahmslos nur die hypophysären Gonadotropine und ihre Wirkungen auf den Hoden berücksichtigt worden; sie dürften physiologischer Weise auch in fast allen Fällen allein in Betracht kommen.

EVANS u. SIMPSON (1950) beobachteten einen qualitativen Übergang vom hypophysären Typus der Gonadotropine zum choriogenen in einem Fall zwischen dem 27. , in einem anderen Fall zwischen dem 32. Tag nach Beginn der letzten Menses. Die hormonalen Beziehungen zwischen Hypophysenvorderlappen und Hoden 39 sich aber als irrig erwiesen und die Existenz von FSH-ähnlichen Fraktionen (HCG-A) neben den ICSH-ähnlichen (HCG-B) konnte sichergestellt werden (DRESCHER, 1954; RAACKE, LI u. LOSTROH. 1954; DRESCHER u.

Download PDF sample

Androgene I by H. E. Voss (auth.), Dr. Hermann E. Voss, Professor Dr. G. Oertel (eds.)


by Jason
4.3

Rated 4.36 of 5 – based on 4 votes